Kulturfabrik Lösecke e.V.

Die Kulturfabrik befindet sich somit inmitten der spannenden Grenzgebiete von Kultur, Soziales und Bildung. Ein intergenerativer Austausch sowie Vernetzungs- und Kooperationsarbeit sind entsprechend stark ausgeprägt. So sind die vielen Kooperationen mit verschiedensten Institutionen und Gruppen durchaus gewollt. Der Vorteil liegt auf der Hand: Gerade durch diese Vernetzungen kann die Erfahrung aus jedem Projekt stets in das nächste mit hinein getragen werden.

Der KulturFabrik Löseke e.V. ist selbstlos tätig. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnittes „steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung in der jeweils gültigen Fassung. Er arbeitet aus sozialer Verantwortung heraus und ohne konfessionelle oder parteipolitische Bindungen. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Die KulturFabrik soll ein Ort der kulturellen und sozialen Bildung sein mit der Zielsetzung, alle Alters-, Bildungs – und Sozialschichten zu integrieren und Voraussetzungen für die Begegnung und Kommunikation zwischen Individuen, Gruppen und Nationalitäten zu schaffen. Das, was in der „KulturFabrik“ produziert wird bzw. stattfindet, sollte zur Mitgestaltung anregen und für Außenstehende zur Teilnahme offen sein.

Allgemeiner Vereinszweck ist also, Bestrebungen zu fördern, die der Völkerverständigung dienen. Daneben sollen bei der Realisierung von Vereinsvorhaben Umwelt-, Landschafts-und Denkmalschutzinteressen Berücksichtigung finden.

http://kufa.info